Analysierbare Kosten

ARMIN ermöglicht es, dass Sie Ihre eigene Datengrundlage erarbeiten, in der die Ursachen für auftretende Obsoleszenzen klassifiziert und somit auswertbar gemacht werden.

Mit den zur Verfügung stehenden Daten kann ARMIN analysieren, wann Systeme bzw. Materialien drohen obsolet zu werden bzw. auszufallen und mit welchen Auswirkungen auf System- und Subsystemebene zu rechnen sind.

Es besteht erstmalig die Möglichkeit, Obsoleszenzkosten zu berechnen und deren Herkunft und Auswirkung sichtbar zu machen. Mit dem integrierten „Interferenz-Kosten-Model“, kann der momentane Obsoleszenzprozess auf seine Wirtschaftlichkeit analysiert und das Kosteneinsparungspotential ausgewiesen werden.

Diese Daten und Veränderungen über den Produktlebenszyklus können in individuell konfigurierbare Reports regelmäßig ausgewiesen werden.